Betriebsweisen

Unser Thema: Betriebsweisen

Der Zweck des Vereins § 2, Abs. f - Verbreitung des Imkerns mit dem internationalen Standard Langstroth-Magazin zum Zweck der Vereinheitlichung und Erleichterung der globalen Zusammenarbeit bzw. Vergleichbarkeit - erzwingt förmlich die Verwendung dieses weltweit bewährten Betriebsmittels.
Deswegen haben wir uns ja gefunden und jetzt als Imkerverein Langstroth Berlin e.V. zusammengeschlossen.

Die Ganz-Zargen-Betriebsweise (als Brutraum zwei Ganz-Zargen 241) ist zwar schlechthin weltweit die Standard-Betriebsweise, jedoch wird bei uns Flachzargen-Betriebsweise (Flachzargen 168 im Brutraum) favorisiert.

Mit zunehmender Erfahrung und Verbesserung der Handhabung entwickelt sich dann in vielen Fällen die Ganz-Zargen-Betriebsweise ganz automatisch.

Vor einigen Jahren kamen in den USA 8-Rähmchen-Magazine auf.  Diese erfreuen sich nicht nur dort, sondern auch bei uns wachsender Beliebtheit. Wir haben Imker/innen, die überwiegend in dieser Betriebsweise arbeiten.

Das Imkern mit ungeteiltem Brutraum wird als eine mögliche Variante des Langstroth-Magazins - US-Dadant/10 Rähmchen 285 hoch "Langstroth Jumbo" - betrachtet.


IV Langstroth Berlin e.V. -------------------------------  2016.02.24
Fachgruppe "Betriebsweisen"

Mitglieder: 2

Fachgruppen-Leiter:


IV Langstroth Berlin e.V. -------------------------------- 2016.02.25
Share by: